Warum ALT kaufen und warum nicht NEU?

total traurige Geschichte...aber vielleicht mit einem blauen Auge und Happy End....

 


Hallo,
guten Tag Herr Friese,


oft haben wir an Sie denken müssen und an Referenzenmacher.de 

Nachdem wir innerhalb 4 Monate kein passendes Grundstück für den Hausbau finden konnten, Sie wissen ja, durch unseren Umzug aus der Pfalz nach Wuppertal musste alles schnell gehen!

Als wir eine Altimmobilie fanden auf einem wunderschönen Grundstück, wagten wir es.

Das Haus hielt trotz umfangreichen Sanierungen noch sehr böse Überraschungen für uns bereit.

Allein der Marderschaden im Dach belief sich auf zusätzlich 150.000 € Mehrausgaben! Rohrbrüche, Muffenverschiebungen unterhalb der Bodenplatte,die nach 50 Jahren entstehen, bezahlte die Versicherung nicht.

Die Sanierung belief sich auch auf über 12.000€. Danach gab es einen Wasserschaden durch die desolaten Rohrleitungen im Haus, die Heizung und die Rohre mussten komplett erneuert werden, Wände wurden abgerissen.... ein Faß ohne Boden!

Hätten wir mit Ihnen gebaut, das Haus abgerissen, wären wir günstiger gekommen und hätten jetzt ein energieeffizientes Haus und Ruhe.

Jetzt hoffen wir, dass keine neuen bösen Überraschungen hinzukommen! Ein Ende in einem alten Haus leider nicht absehbar.


Ja, hätten wir das alles vorher gewusst, wir hätten bestimmt nicht renoviert und mit Kunden von Ihnen dort ein Doppelhaus gebaut und wären jetzt glücklich wie all Ihre Bauherren. 

Trotzdem viele liebe Grüße, hoffentlich bis bald und Bilder schicken wir noch nach

Ihre Familie Dr. Hxxxxxxx

P.S. wenn es uns gesundheitlich wieder besser geht, würden wir gerne mit Ihnen prüfen, ob wir durch den Verkauf der Hälfte des Grundstücks und Abriss doch noch zu einem Bien Zenker Haus kommen können! Wir vertrauen da Ihnen!

 

17.7.2017
Hallo Herr Friese,

anbei ein kleiner Ausschnitt unseres Dachstuhls, den unser Bausachverständiger vor dem Hauskauf nicht erkennen konnte. Das ganze Ausmaß erst  entdeckt nach umfangreichen Renovierungsarbeiten. Schon da meinte unser Dachdecker, Abreißen käme uns günstiger! Die Häuser hier im Umkreis haben alle ähnliche Probleme. Nicht zu vegessen die enorme Asbestbelastung, die überall vor 1995 noch in die Häuser eingearbeitet wurden und zu schlimmen Gesundheitsschäden und Spätfolgen führen. Bilder der krummen und oxidierten Rohrleitungen, die immer wieder zu Rohrbrüchen führten, gibt es auch noch.

Hoffe, Sie können mit unserer Nachricht so einige vom Kauf alter Häuser abhalten!

Viele Grüße

Ihre Familie Dr. Hxxxxxx

 


ganz ganz traurige Geschichte mit keinem guten Ende.....passt nicht zu "warum Alt und nicht Neu" aber als Beispiel taugt es immer, wie manche Firmen am Markt arbeiten!

 

 

Das ist in unserem Baugebiet, also Nachbar zu mir, richtig liebe Menschen! Baubeginn war 2014!!

Es fing an mit Wasser im Keller, weil undicht. In der Bauphase 2 Rohbaufirmen rausgekündigt, weil schiefe Wände, nicht korrekt gemauert usw....Gegen beide Firmen gewonnen, aber diese haben nun Konkurs angemeldet, wieder außer Kosten nichts erreicht.

Seit Monaten steht die Baustelle still, nichts geht vorwärts. 

 

Kein Geld mehr für die Heizung und Elektrik usw...

Das wünscht man seinem schlimmsten Feind nicht!

Wir sind auch betroffen, denn vorher wird unsere Straße nicht fertiggestellt....

Meine Bien Zenker Nachbarn haben auch Ende 2014 begonnen und sind im Frühjahr 2015 in ihr Häuschen eingezogen - und alle Glücklich!

Der Bauherr wollte ein Bien Zenker Haus und seine Frau Konventionell! Mhmmm....




fast typische Geschichte, die ich im Nachhinein erzählt bekomme... hinterher ist man immer schlauer

 

 

Sehr geehrter Herr Friese,

vielen Dank für Ihre Mail und Ihre Nachfrage nach unserer Befindlichkeit. Das zeigt uns , dass wir Ihnen offenbar nicht ganz gleichgültig sind. Ein Gefühl , das wir übrigens in den zahlreichen Gesprächen mit Ihnen hatten. Ihre stehts  unaufgeregte Art, Ihre zahlreichen konstruktiven Impulse und inspirierenden Vorschläge habe uns davon überzeugt bei Bien Zenker und natürlich bei Ihnen lieber Herr Friese in besten Händen zu sein. 

Wir wollen ganz ganz offen zu Ihnen sein. Mit dem Vertragsabschluß bei Ihnen waren wir voller Euphorie. Mit zunehmender Zeit stieg dann die Ungeduld insbesondre  bezüglich der Grundstücksuche. 

Und dann war es passiert. Die Ungeduld nahm nach 6 Monaten überhand. Wir widerriefen den mit Ihnen geschlossenen Vertrag, was reibungslos ging, obwohl die Vertragslaufzeit 12 Monate beträgt, aber bei Bien Zenker auf Verständis stieß, angesichts der Argumenation bezgl. des fehlenden Baugrundstückes.

Kurzer Hand entschlossen wir uns eine Bestandsimmobilie zu kaufen und versuchten daraus dann unser Traumhaus zu machen. 

Ein Trugschluss, wie sich im Laufe der Zeit zeigen sollte.

Die Sanierungsmaßnahmen und Umbaukosten wichen ,durch immer neu aufkommende Überraschungen, von unserer Planung ab. Die ursprünglich als Kleinigkeit kalkulierte  Erneuerung der Elektroinstallation  und der bloße Austausch der Sanitärinstallation , erwiesen sich als Irrtum und führten folglich zu einer Totalsanierung auf Anraten der Installateure.
Kurzum es steht nun noch in absehbarer Zeit die Dachsanierung ( unter Energiegesichtspunkten ) und auch die Heizungsoptimierung an. Ganz zu schweigen von der Klimaanlage , die dem Rotstift zum Opfer gefallen ist. 

Ein weiser Mann sagte mal : „ Man macht aus einem Schwein kein Rennpferd, allenfalls ein schnelles Schwein“. Man macht aus einem alten Haus keine Energieeffizienzhaus , sonst könnte man besser neu bauen… 

Selbstkritisch gestehen wir uns ein, daß unser heutiges Haus tatsächlich ein Kompromiß ist und wir besser Ihrem Rat nach noch etwas Geduld gefolgt wären. Sicherlich hätten wir -wie viele andere Ihrer zufriedenen Bauherren-  nun auch unser Bien Zenker Traumhaus und bräuchten uns nicht weiter mit Investitionen, Dreck und Sanierung beschäftigen.

Aber wie sagt man so schön : Man sieht sich im Leben immer zweimal. Und vielleicht ist ja dieses Haus nicht unser letztes. Dann lieber Herr Friese kommen wir garantiert mit mehr Geduld wieder auf Sie zu . Zwischenzeitlich werden wir Sie gerne und immer bei Gleichgesinnten weiter empfehlen.

Bleiben Sie Gesund und nochmal ganz lieben Dank für Ihre Bemühungen.

Ihre Familie 

R. Mühlexxxxxx 


Meine Kontaktdaten

Volkhard Friese
Beratung und Verkauf
Bien Zenker Hausausstellung Wuppertal
Schmiedestraße 59 Haus Nr. 12
42279 Wuppertal

0202 620 05 17
01520 673 55 55
volkhard@referenzenmacher.com


Impressum:
Volkhard Friese
obige Daten gelten als Kontaktadresse
Steuer Nr. gerne auf Anfrage